Mittwoch, 4. April 2012

Ratten, Ratten, Ratten

Hey ho,
da bin ich mal wieder nach längerer Zeit.

Es will einfach nicht klappen, mit dem voran kommen meiner "To-Do-List", ich tue mich damit wirklich schwer... =.=
Dafür möchte ich mich entschuldigen, bei allen die noch warten, ich habe euch nicht vergessen! *verbeugt sich*


Nun aber zum eigentlichen Eintrag:
Ich zeichne im Moment nicht wirklich viel außerhalb meiner Kladde, aber eines möchte ich euch dennoch zeigen.

Ich bin mal wieder in Liebe zu einem meiner Lieblingsfilme entbrannt, ein Horrorfilm Namens "Willard" in der Hauptrolle Crispin Glover(u.a. Bekannt als Herzbube in Tim Burton's "Alice im Wunderland") -> Fangirlie-mode on!

Ich hatte schon lange ein Motiv zu dem Film im Kopf und nun hab ich mich endlich dazu entschieden es auch mal zu zeichnen.
(Es ist mal keine KaKAO-Karte, Yeah! Dürfte in etwa A5 sein.)

Hier das Ergebnis:
Konzept
Bildaufteilung und Beleuchtung
Skizze
(farbige Hilfslinen raus reduziert!)
Druckbleistift auf dünnem Skizzenpapier
Reinzeichnung
Copic Multiliner SP 0.03 auf Canson Montval Aquarellpapier
Farbschema und Beleuchtung
digital hin geschlampt, nicht wundern
Ja, da ist es, Aquarell-Colo hoffentlich bald auf Animexx und deviantART.

Zu sehen sind auf dem Bild "Willard Stiles", dem Wahnsinn nahe mit seinem einzigen Freund, der weißen Ratte "Sokrates" auf seiner Schulter, unten rechts die böse, böse Riesenratte "Ben" und dahinter das mächtige Rattenrudel, das Willard für seine Rachepläne ausnutzt (dazu spielen die Taschen eine Rolle).


Hach, es war mal wieder richtig "schön" so eine düstere Stimmung zu zeichnen. :3

Der Film ist genial, schaut ihn euch an. ^^
Wer gern so richtig schöne Horrorfilme mit Psycho-Touch mag, der ist mit dem Film sicherlich glücklich, ich bin es jedenfalls. <3

Ich habe mich bei dem Bild an die Neuauflage des Films von 2003 gehalten, das Original von 1971 habe ich leider noch nicht gesehen und auch leider das Buch "Aufstand der Ratten"(Original Titel: "Ratman's Notebooks") von Stephen Gilbert, aus den 60ern noch nicht gelesen, worauf die beiden Filme basieren, was ich aber unbedingt noch nachholen möchte. ^^

Soviel erst mal wieder von mir, ich wünsche euch schon mal vorab schöne Feiertage, futtert nicht zu viele Schoko-Eier. ;)

Liebe Grüße,
Tene

Kommentare :

  1. Ohne Colorierung sieht das schon fantastisch aus! Die Idde mit den roten Augen ist klasse umgesetzt... Obwohl ich wohl die ganze Szenerie dazu noch düsterer gemacht hätte :)

    Lg Jule
    (slagwellies.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Kommentar, es freut mich, dass es soweit schon mal gefällt.
    Mal sehen wie ich das mit Aquarell anschließend umgesetzt bekomme, das Medium ist ja in Stück weit unberechenbar, oder ob noch ein paar Änderungen im Konzept dazu kommen.

    LG Tene

    AntwortenLöschen